Zum Inhalt springen

Lebe im Jetzt

Niemand mag Klugscheißer, aber… Ich will euch hier ein paar kleine Tipps geben, die mir das Leben erleichtern, und dir vielleicht auch.


Am Silvesterabend, kurz vor dem großen Knall, hatte ich ein sehr interessantes Gespräch mit einem anderen Backpacker, den ich gerade mal eine Stunde lang kannte. Er erzählte mir von einem Buch namens “Jetzt“. Es geht darin um eine ganz einfache Einstellung zum Leben. 

Wir alle halten zu sehr an Vergangenem fest. Oder warum sonst laufen so viele Menschen mit der Kamera vor den Augen umher? (Und ich zähle mich auch zu dieser großen Gruppe.) Damit sie sich später an diesen dann vergangenen Moment klammern können, anstatt ihn in dem Augenblick zu genießen und als tolle Erinnerung festzuhalten. 

Und genauso viele schauen fern in die Zukunft und versuchen ihr ganzes Leben zu planen. Erstmal die jungen Jahre genießen, die Welt bereisen, Hochzeit mit 27, zwei Kinder, ein nettes Haus am Stadtrand und da dann den Rest des Daseins verbringen. Warum (ver)planen so viele ihre eigene Zukunft? Vielleicht bietet sich plötzlich eine einmalige Gelegenheit, privat oder beruflich, die aber nicht in dein Konzept passt. Du nimmst sie nicht wahr und bereust es für den Rest deines Lebens. Es kommt eh alles anders, als man denkt. 

Ich reise gerade durch Thailand. Ich weiß nicht, wie lange ich noch auf Reisen sein werde oder wohin es mich als nächstes ziehen könnte. Und wenn ich dann wieder daheim bin, habe ich weder einen Job noch eine Idee, was ich machen möchte. Und ich habe auch nicht vor, mir während meiner Reise Gedanken darüber zu machen. Ich versuche, im Jetzt zu leben, die Zeit hier zu genießen. Irgendwann ist sie vorbei und dann möchte ich sagen können:

Ich habe die Zeit genossen und für mich das Beste aus ihr gemacht.